Pensaki-Anleitung: Papiersorten Empfehlungen

Papierqualität

Billiges Papier kann keine Wertschätzung vermitteln. Die Papierbeschaffenheit ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor jeder Kampagne.

Warum die Papierqualität so wichtig ist

Die Papierqualität kann die Wirkung der handschriftlichen Nachricht verstärken oder aber auch schmälern. Denn auch hier ist der erste Eindruck entscheidend, im Hinblick auf die Wahrnehmung durch den Empfänger.

Bei der Berührung des Briefumschlags kann ein Brief hervorstechen, einfach aufgrund eines haptischen Reizes. Durch den Tastsinn übermittelte Sinneseindrücke werden direkt vom Körper wahrgenommen. Es können damit positive Assoziationen hervorgerufen werden, die das Interesse steigern.

Billiges Papier wird immer auch als billig wahrgenommen werden, und eignet sich folglich nur für Sonderangebote für Schnäppchenjäger, aber nicht als Ausdruck der Wertschätzung.

Ein solcher Reiz kann Interesse wecken und damit Aufmerksamkeit erzeugen. Die Papierqualität ist folglich ein sehr wesentliches Gestaltungsmerkmal für Ihre „handschriftlichen“ Direktmarketing Kampagnen. 

Grundsätzlich gilt bspw. dass Briefumschläge mit einer gröberen Papieroberfläche ein stärkeres Interesse wecken. Denken Sie also bitte daran, dass der Empfänger Ihre Entscheidung über das Material mit seinen Händen fühlen wird. Hier findet sich ein guter Artikel zum Thema „die Psychologie der Haptik“ und zum Thema „Klasse schlägt“ Masse.

Wichtige haptische Faktoren sind zum Beispiel:

  • Größe bzw. das gewählte Format,
  • Kontur,
  • Oberflächentextur,
  • Papiergewicht und Stabilität.

Nur ungestrichene Papiersorten eignen sich für die Beschriftung mit Füller!

Bei ungestrichenen (uncoated) Papieren bleibt die Papieroberfläche offen. Das ist eine notwendige Bedingung dafür, dass Tinte aufgenommen werden kann. Ungestrichene Papiere werden häufig auch Naturpapiere genannt.

Empfehlungen zum Papiergewicht

Hier finden Sie ein paar grundsätzliche Empfehlungen und Hinweise zu Papiersorten bzw. Grammaturen.

  • Briefpapier: ab 110 g/m²
  • Briefkarten im Kuvert:
    • Briefkarten einfach ab 250 g/m²
    • Briefkarten als Klappkarten ab 200 g/m²
  • Briefhüllen & Versandtaschen: ab 100 g/m²
  • adressierte Postkarten: ab 280 g/m²

Tipp: Testen Sie die Papierqualität direkt selbst, mit einem Füller.

Denn wir schreiben genauso jeden Buchstaben mit einem Füller oder einem anderen Schreibgerät.

Geeignete Papiersorten (Auswahl)

★ Heaven42 softmatt 300 und 400 g/m²
★ Chromokarton Rückseite ungestrichen & matt 235 g/m²
★ FocusCard Diplomatenkarton matt 246 g/m²
★ Bilderdruck matt 250 g/m²
★ Briefbogen A4 weiß Offset 120 g/m²
★ Soporset Pre-Print BB 250 g/m²
★ Soporset Premium Offset matt 350 g/m²
★ Design Offset hochweiss 300 g/m²
★ Extra matt hochfein 250 g/m²
★ Pre Print weiss 170 g/m²
★ Lessebo white 1.3 240 g/m²
★ Elfenbeinkarton matt 246 g/m²
★ Büttenpapier gerippt 115 g/m²

UNgeeignete Papiersorten (Auswahl)

→ Digigreen Silk coated 250 g/m²
→ ….

Lassen Sie sich die Fleißarbeit mit der Handschrift abnehmen!

Lassen Sie sich die Fleißarbeit abnehmen, ohne auf eine wirkungsvolle Botschaft für Ihre Kunden zu verzichten. Ihre Weihnachtskarten werden dadurch Ausdruck der Kreativität Ihres Unternehmens und Ihrer Bereitschaft, wirklich in die Kundenbeziehung zu investieren. Wertschätzung in Form von Handschrift wirkt!